Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

FTAPI versendet in den verschiedensten Situationen E-Mail-Nachrichten. Z.B. an den Empfänger, wenn ein neues Datenpaket für Ihn bereitgestellt wurde (das sogenannte "Download-Ticket"). Hierfür ist es notwendig, einen SMTP-Server zu konfigurieren, der als Mailrelay für den E-Mail-Versand zwischen Ihrem FTAPI System und dem jeweiligen Anwender dient.

 

Bitte beachten Sie, dass ohne Konfiguration eines SMTP-Servers kein korrekter Betrieb von FTAPI möglich ist.

 

Konfigurationseinstellungen

Die Einstellungen zum SMTP-Server werden in der Konfiguration im Abschnitt E-Mail und andere Benachrichtigungen gemacht:


 Nachfolgend werden die einzelnen Werte näher erläutert.

Benachrichtigungs E-Mail-Gateway aktivieren

Aktiviert das Versenden von E-Mails vom FTAPI-Server aus.

Benachrichtigungs Betreff Prefix

Das ist der Text, der an den Anfang des Betreffs jeder vom FTAPI-Server aus gesendeten Email geschrieben wird.

Email Filter

Diese Option kann dafür genutzt werden, um eine indiviuelle Ausnahmeregelung für den Spam-Filter einzurichten, da sonst Emails verloren gehen können. 

Standardsprache für Benachrichtigungen

Hier können Sie die Sprache einstellen, in der Emails versendet werden.

Datumsformat

Auch die Darstellung von Datum und Uhrzeit können Sie ändern.

Mögliche Werte:

  • yyyy -> Jahr
  • MM -> Monat
  • dd -> Tag
  • hh -> Stunde
  • mm -> Minute

Zeitzone

Zeitzone der Zeit, die in Emails angezeigt wird.

E-Mail Zeichensatz

Hier kann die Zeichenkodierung für Emails geändert werden. Sie sollte jedoch auf UTF-8 eingestellt bleiben.

Bitte beachten Sie: Wollen Sie aus einem speziellen Grund nicht UTF-8 sondern einen anderen Zeichensatz verwenden,
so können die FTAPI eigenen Email-Templates nicht mehr verwendet werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an den Support.

Versender E-Mail-Adresse

Die Absenderadresse, welche bei Systembenachrichtigungen in der E-Mail erscheinen soll.
Diese muss nicht mit dem SMTP Benutzernamen übereinstimmen oder überhaupt existieren.

Name des Versenders

Der Name des Absenders, welcher bei Systembenachrichtigungen in der E-Mail erscheinen soll.
Dies kann ein beliebiger Name sein, der nicht mit dem SMTP Benutzernamen übereinstimmen muss.

SMTP Server Adresse

Dies ist die Adresse des SMTP Servers. Sollte es zu Problemen kommen, stellen Sie sicher, dass diese Adresse richtig eingegeben ist.

MX-Lookup

Sollte ein eigener SMTP Server eingetragen werden, muss im Gegenzug die Option MX-Lookup abgeschalten werden.

SMTP Port

Dies ist der Port, auf dem Ihr SMTP-Server angesprochen werden muss und sollte in den meisten Fällen 25 sein.
Wenn das nicht funktioniert, wenden Sie sich bitte an den Betreiber Ihres SMTP-Servers.

SMTP Benutzername

Der Benutzername, den Sie zur Anmeldung auf ihrem SMTP-Server verwenden.

SMTP Passwort

Das zugehörige Passwort zum Ihrem SMTP Benutzernamen.

Benutze SMTP SSL/TLS

Aktiviert die Verschlüsselung der vom Server versendeten Emails.

Hinweis

Dies hat keine Auswirkungen auf die Sicherheit von Zustellungen sondern nur auf die Verbindungssicherheit des Email-Versands zu Ihrem smtp-Relay.

E-Mail-Adresse im Return-Path Header

Klickt ein Nutzer bei einer vom Server gesendeten Email auf Antworten, so wird seine Antwort-Email standardmäßig an die in diesem Feld eingetragene Adresse gesendet.

Tipp

Wird dieser Wert auf eine gültige Adresse gesetzt, so ist es unwahrscheinlicher, dass die Emails von einem Spamfilter abgefangen werden.

Versender-Adresse bei Benachrichtigung fehlerhafter Zustellungen

Alternative Absenderadresse, die nur bei fehlerhaften Zustellungen verwendet wird.

Name des Versenders bei Benachrichtigung fehlerhafter Zustellungen

Alternativer Absendername, der nur bei fehlerhaften Zustellungen verwendet wird.

Benachrichtigungen zusätzlich auf Konsole ausgeben

Diese Option sollte im Normalfall ausgeschaltet bleiben.
Ist sie aktiviert, werden alle vom Server versendeten Emails auch auf der Konsole angezeigt und komplett ausgegeben, was nur in speziellen Fällen nötig / erwünscht ist.

Lösche erfolgreich Zugestellte E-Mails

Vom System versendete Emails werden intern auf dem Server gespeichert, was auch zum Logging verwendet werden kann.
Wird diese Option aktiviert, werden alle erfolgreich vom System verschickten Emails aus diesem "Log" gelöscht und sind nicht mehr einsehbar.

Maximale Anzahl von Versendungsaufrufen

Dieser Wert sollte nur geändert werden, wenn es zu Problemen (beispielsweise mit Spamfiltern) kommt.

Versuchs-Interval

Dieser Wert sollte nur geändert werden, wenn es zu Problemen (beispielsweise mit Spamfiltern) kommt.

E-Mail-Benachrichtigungen

Das Format einer E-Mail-Benachrichtigung wird durch ein sogenanntes E-Mail-Template festgelegt.
Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Web- & E-Mail-Templates

  • No labels