Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Das Starten der FTAPI App als browserseitiges Java Applet wird ab der Version 4.0 nicht mehr möglich sein.

Warum gibt es das Java Applet nicht mehr?

Zur Ausführung eines Java Applets benötigt der Benutzer ein aktiviertes Java-Plugin in seinem Browser. Der Hersteller dieses Java Browser-Plugins, Oracle, hat bekanntgegeben die Unterstützung für diese Software in naher Zukunft einzustellen. Ein (englischsprachiges) Statement von Oracle zur Ablösung des Browser-Plugins finden Sie hier. Bereits heute wird das Java-Plugin von einigen großen Browsern nicht mehr standardmäßig unterstützt bzw. in Kürze nicht mehr unterstützt werden.

Um Ihnen eine sichere und einfach nutzbare Software bieten zu können, ist es notwendig, nur auf zeitgemäße und vom jeweiligen Hersteller gewartete Software-Komponenten aufzubauen. Aus diesem Grund reagieren wir auf diese Entwicklung, indem wir das Java Applet mit der Version 4.0 aus dem Produktumfang entfernen.

Ich habe bisher immer das Java Applet genutzt - was ändert sich für mich?

Sie können die bekannten Funktionalitäten der FTAPI App (z.B. den Zugriff auf Datenräume) weiterhin nutzen. Dies ist auf zwei Arten möglich:

1) Als installierbare Desktop-Anwendung

2) Ohne Installation per Java WebStart

Im Gegensatz zur Nutzung per Java Applet ist in oben genannten Fällen kein browserseitiges Java-Plugin notwendig.

Weitere Informationen zum Öffnen der FTAPI App finden Sie im Artikel Was ist die FTAPI App?

Darüber hinaus arbeitet FTAPI daran, den Umfang der direkt im Browser (d.h. ohne FTAPI App) verfügbaren Funktionalitäten zu erweitern. In der Version 4.0 wurde ein großer Schritt in diese Richtung getan, indem nun das Versenden und Empfangen Ende-zu-Ende-verschlüsselter Zustellungen direkt im Browser möglich ist. Mehr dazu finden Sie im Artikel Was ist neu in FTAPI 4.0?

  • No labels